Archiv

1500 Jahre Landesgeschichte Thüringen

17.04.2018

Basierend auf dem Buch „Kleine Geschichte Thüringens“ stellt der Historiker Steffen Raßloff einen Abriss der Geschichte unseres Freistaates vor.  Mit freundlicher Unterstützung von BuchHerold.de
Thüringen zählt unter den deutschen Bundesländern eher zu den Kleinen. Umso größer ist freilich sein kulturelles Erbe. Mit Blick auf anderthalb Jahrtausende Landesgeschichte wird es oft als „kulturelles Herz Deutschlands“, als „Kernland der Reformation“, „Land der Klassik“ und „Wiege der Moderne“ bezeichnet. Darüber hinaus finden sich hier bedeutende Zeugen menschlicher Zivilisation bis hin zur frühen Altsteinzeit.

Referent: Dr. Steffen Raßloff

 

 

Beginn: 18:00 Uhr

 

Ort: Technische Sammlung Hermsdorf im Rathaus Hermsdorf-Seiteneingang

Die Porzellanfabrik Hermsdorf im Lichte ihrer Geschäftsberichte – 2017 im Vergleich zu 1917

06.03.2018

2017: derzeitige Geschäftsfelder; aktuelles Erzeugnisprofil; betriebswirtschaftliche Kennziffern; 1917: die betriebswirtschaftliche Situation im 3. Kriegsjahr als Filiale der Kahla AG unter Leitung von Direktor Johannes Dönitz

Referenten:

Sybille Kaiser, Geschäftsführerin Porzellanfabrik Hermsdorf
Friedmar Kerbe, Verein für Regional- und Technikgeschichte

 

Beginn: 18:00 Uhr

 

Ort: Technische Sammlung Hermsdorf im Rathaus Hermsdorf-Seiteneingang

Die Farbenwelt in der technischen Keramik

06.02.2018

Warum sind Isolatoren verschiedenfarbig glasiert und was bedeuten die Farbringe auf Telegraphenisolatoren? Gibt es unter ihnen auch „Rotkappen“? Der philatelistische Ursprung der Farbkennzeichnung von Schmelzsicherungen. Die technischen Vorteile der Braunglasur.

Referent: Friedmar Kerbe
Ausstellungsgestaltung: Dietrich Höntsch, Friedmar Kerbe

 

Beginn: 18:00 Uhr

 

Ort: Technische Sammlung Hermsdorf im Rathaus Hermsdorf-Seiteneingang

Bariumtitanat – 75 Jahre Erfolgsgeschichte am Keramikstandort Hermsdorf

09.01.2018

Am 14.01.1943 wurde von der HESCHO die Entdeckung des Bariumtitanats als Kondensator-Dielektrikum durch Dr. Werner Rath zum Patent angemeldet. Der Serienstart für Kondensatoren auf dieser Werkstoffbasis erfolgte jedoch erst in den 1950er Jahren in den KWH. Die lange Erfolgsgeschichte der Titanatkeramiken in Hermsdorf und Umgebung wird anhand von Beispielen präsentiert.

Referent: Dr. Dieter Grützmann, Firma Eberspächer catem GmbH & Co. KG, Hermsdorf

 

Beginn: 18:00 Uhr

 

Ort: Technische Sammlung Hermsdorf im Rathaus Hermsdorf-Seiteneingang

Erinnerungen des "Generals der Mikroelektronik" Karl Nendel

05.12.2017

Buchvorstellung und Diskussion mit Katrin Rohnstock und Prof. Dr Klaus Thiessen

Beginn: 18:00

in Bücherei des Stadthauses Hermsdorf

Trassengrabungen entlang der B88

07.11.2017

Frau Dr. Ines Spazier berichtet über Trassengrabungen entlang der Neubaustrecke der Bundesstraße B88 von Jena nach Rothenstein

Beginn: 18:00 Uhr

Folientechnik am Frauenhofer IKTS in Hermsdorf

10.10.2017

Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums Hermsdorfer Foliengießtechnik werden anlagenbezogen ausgewählte Applikationen aus den Bereichen der Mikrosystemtechnik, Batterieforschung, Filtration, Gastrennung u.a. Spezialanwendungen demonstriert.

Referent: Beate Capraro, Fraunhofer IKTS

Beginn: 18:00

im Vereinsraum im Rathaus

Der "Bürgeler Jugendstil"

12.09.2017

Die Ausgangssituation für die als „Bürgeler Jugendstil“ bekannten Keramiken bildete eine Abfolge von Krisen, welche das Bürgeler Töpferhandwerk seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfassten. Als Reaktion auf die durch die Industrialisierung verändernden Marktbedingungen, gründeten sich nach 1874 im Ort Tonwaren- und Majolikafabriken, die zunächst opulente historistische Zierkeramik produzierten. Um 1900 ging der Absatz hierfür erneut zurück, woraufhin die Großherzogliche Landesregierung Sachsen-Weimar-Eisenach Henry van de Velde beauftragte, die Bürgeler Töpfer zu unterstützen. Dies bildete eine Grundlage für die wohl bedeutendste und farbenfroheste Epoche der Keramikproduktion - die als „Bürgeler Jugendstil“ bezeichnet wird.

Referent: Konrad Kessler

Beginn: 18:00

im Vereinsraum im Rathaus

Martialische Idole - Die Sprache der Kriegerdenkmäler in Thüringen

06.06.2017

In Kriegerdenkmälern spiegeln sich die Überzeugungen derer, die einen Vater, Sohn, Bruder oder Ehemann als Soldaten verloren haben. Oft werden diese Gefühle auch von Gremien geprägt und überformt, die den Verlust dieser Soldaten im weltanschaulichen und/oder religiösen Sinne interpretieren. Diese Denkmäler sagen etwas darüber, ob und wie sie den Krieg verstanden und was sie daraus gelernt haben.

Referent: Peter Franz

Beginn: 18:00

im Vereinsraum im Rathaus

Von Whitehorse bis Dawson-City - Auf den Spuren der Goldgräber im Yukon - Canada

09.05.2017

730 km mit Kanu und Zelt auf der historischen Route zur Zeit des Goldrausches um 1900 entlang auf dem Fluß Yukon  Nord-West-Canada.
Die Reise gibt einen Einblick auf dieses historische Ereignis verbunden mit aussagereichen Bildmaterial aus der Natur, von Rast- und Schürfstätten der Goldgräber sowie der Indianer.

Referent: Dr. Dietmar Möller

Beginn: 18:00

im Vereinsraum im Rathaus